KK"K" - Kultur und Kunst "Karlshof" - BLOG

.

Damit Sie Informationen aus dem Karlshof in Zukunft "frei Haus" geliefert bekommen, müssen Sie den RSS Feed lediglich "abonnieren" (RSS-Zeichen anklicken). Aber keine Angst, mit dem Abonnement gehen Sie keinerlei Verpflichtungen ein, Sie brauchen keine Daten von sich angeben und Kosten entstehen für Sie natürlich auch nicht.

 

Möchten Sie einen Eintrag verfassen, melden Sie sich bitte unter Kontakt an.

 


30. Dezember 2011, 11:52

Ein gutes, gesundes und glückliches Neues Jahr!

Wir möchten uns bei Dir, Euch und Ihnen herzlich für die Freundschaft, für die Unterstützung, für Anteilnahme, für die Freude und Herzlichkeit , die Ihr uns entgegengebracht habt und uns hoffentlich noch lange entgegenbringen werdet, bedanken und grüßen „in der Zeit dazwischen“ aufs Herzlichste.

Für uns, dem Karlshofteam, war das letzte Jahr sehr facettenreich.

Neben Beruf, Familie, Kunst und Kultur den Karlshof renovieren und sanieren dominierte das 2011. Mit dem Ausbau der Wohnungen, der Bearbeitung der Freiflächen, der Vorsorge für Brennmaterial und den ersten Ansätzen zur Gestaltung von Arbeitsräumen hatten wir gut zu tun.
Viel Freude, viel Spaß, aber auch Findungsprozesse und Erschöpfungsmomente begleiteten uns.

Der Karlshof wurde im Spätjahr unter Denkmalschutz gestellt und ist somit ein anerkannt wichtiges Zeugnis regionaler, wenn nicht gar nationaler innovativer Baukunst. Gerade die sehr frühe Stahlbetonbauweise beeindruckte die niedersächsische Denkmalbehörde. Genauere Recherchen zum Erbauungsjahr 1900 sind noch im Gange.

Es geht weiter: 2012 naht!

Viel steht vor uns, es gibt eine Menge zu planen, zu entwickeln, zu erarbeiten, zu tun
Es wird hoffentlich!

Wir freuen uns, Dich, Euch und Sie 2012 im Karlshof zu sehen!

Herzlichst grüßt das Karlshofteam mit allen guten Wünschen für 2012!




Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


27. August 2011, 11:19

Matthias Groote, Mitglied des Europäischen Parlaments, auf seiner Ammerland-Tour zu Besuch im Karlshof

Matthias Groote, Mitglied des Europäischen Parlaments, besuchte auf seiner Ammerland-Tour den Karlshof am 24.08.2011.
Er informierte sich über die historischen und kulturellen Hintergründe des Karlshofs und über die konzeptionellen Vorhaben der Karlshofnutzung. Ausdrückliche sicherte er einer kreativwirtschaftlichen Nutzung die Unterstützung zu, europäische Förderungen für Maßnahmen und Projekte zu erreichen.
Eingeladen wurde Matthias Groote von der Westersteder SPD.

Wir bedanken uns sehr herzlich für den Besuch und die zugesagte Unterstützung und nehmen Förderungen in dieser Hinsicht gerne an.

Foto des Groote-Teams unter folgendem Link:

6077247543_758c03a33c_m.jpg

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


18. März 2011, 13:03

Unterstützung vom Landkreis Ammerland und von der Stadt Westerstede zugesichert

Bei einer Präsentation für den Landkreis Ammerland sicherte der Landrat Herr Bensberg und Herr Dr. Jürgens die ideelle Unterstützung für das Projekt KK"K" zu. Desgleichen versicherte die Stadt Westerstede durch Herrn Bürgermeister Klaus Groß, dass Kooperationen gewünscht sind und Unterstützung angefragt werden kann.
Das KK"K"-Team bedankt sich an dieser Stelle sehr herzlich und freut sich auf kommende Projekte zum Nutzen für Stadt und Landkreis.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


18. März 2011, 12:53

Renovierung und Sanierung hat begonnen

Mitte Februar 2011 wurde das Mühlengebäude und der Großteil der interessanten Scheune des Karlshofs von Norbert Marten und Christel Mandos-Feldmann übernommen. Die Sanierung der bestehenden Wohnräume schreitet voran: Der allgemeine Besprechungsraum steht schon zur Verfügung, so dass vor Ort die Konzepte für KK"K" präsentiert werden können und Unterstützer, Förderer, Freunde und Projektpartner sich einen ersten Eindruck verschaffen können.
Mit wenig Kostenaufwand, so die Zielsetzung, sollen maximale Ergebnisse erreicht werden. Dafür sind viele Helfer und Unterstützer wichtig. Für die bisherige freundliche Unterstützung dankt das KK"K"-Team an dieser Stelle außerordentlich herzlich.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


05. Januar 2011, 18:11

Man kann es kaum glauben,..

...die Stahlbetonbauweise war kaum entwickelt und schon baute man im Ammerland das erste Stahlbetonanwesen.

1900 entstand der Karlshof in Stahlbeton. Die Schlussabnahme für den ältesten Stahlbeton-Bau in Deutschland, die der Notendruckerei C. G. Röder in Leipzig war 23. Dezember 1898.
Die Zeichnung zeigt das typische Stahlskelett wie man es auch im Karlshof findet.
Architekten, die sich für Stahbetonbau und seine Baugeschichte interessieren sind eingeladen, den Karlshof mit uns zu besichtigen.
Bitte rufen Sie uns dazu unter der 04488 79293 an oder schicken eine Kontaktmail.

Stahlbetonbau.jpg

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren